Title image 1

Personal development

 

Sarah (30), September 2017:
My aim was to burn for the things that I am doing. Also, I wanted to see things clearer and being aware of the things I really want to do, to be able to make clear decisions.

An essential step for me was already the beginning of the process: being able to phrase the blurred feelings that I had and just to frame the aim was already kind of relieving. I no longer had to handle something that I couldn’t put in words.
I started to listen more closer to my physical and mental reactions in certain situations (or at least afterwards, when I thought about them again). I know that it’s still a big process for me to get aware (and maybe rid) of certain patterns (concerning my behaviour, my thoughts and also my body tension).
The sessions help me to get aware of the tension I have in my body (and that I don’t necessarily need to have) and they help me to get aware of how easy and relaxed I can feel when I stop reasoning everything and start listening to my body. It’s still a process for me, but I can feel a change and that it already affected my everday life.

 

 

Klaus (24), Juli 2020:
Wegen Corona konnte ich nach meiner ersten Sitzung in Linz nicht mehr zu be more kommen. Als mir Bernhard dann vorschlug, online weiter zu arbeiten, konnte ich mir dies zunächst nicht vorstellen, war aber sehr neugierig. Vor allem ging es mir wirklich nicht gut, und ich freute mich über jede Hilfe. Meine chronischen Beschwerden waren stärker als zuvor, und hatte die Fähigkeit verloren, mich zu konzentrieren. Die Ergebnisse: Ich konnte mich von meinen chronischen Beschwerden und dem Schwindelgefühl in meinem Kopf befreien. Mir ist jetzt bewusst, wie Stimmungen, Gedanken und Gefühle meine Körperhaltung beeinflussen und Verspannungen und Steifheit verursachen! Mein Körper fühlt sich stärker und irgendwie reaktiviert an! Am meisten hat mich überrascht, dass ich durch die Sitzungen bisher wesentlich entspannter geworden bin und mehr Selbstvertrauen erreicht habe. Es fällt mir jetzt viel leichter, authentisch ich selbst zu sein, und nicht etwas vorgeben zu müssen. Diese Art der Körperarbeit, welche ich in den Sitzungen erlebt habe, ist für mich schwer zu beschreiben. Ich empfand den Prozess bisher als ein Erwecken von mir, ein Weg in dem ich mich besser kennen lerne, in dem ich meine Emotionen verstehen lerne. Und wie unbewusste Gedanken- und Gefühlsmuster mich daran hindern, mein authentisches Ich in der Welt zu entfalten!