Title image 1

Schwangerschaft und Geburt

Das Vorbereiten auf die Geburt und das Genießen der Schwangerschaft kann in Form von

  • Einzelsitzungen in unserem Zentrum oder online
  • Online-Kurs Erlebnis Schwangerschafter stattfinden.

Claudia Karstens (37), März 2021, Personalentwicklung
Ich schätze den Online-Kurs nach der schönen Geburt einfach noch viel mehr wert. Wir hatten eine traumhaft sanfte Geburt in wenigen Stunden und mit ganz viel positiver Energie und Zuversicht. Ich hab mir noch ein Geburtsglücksbringerarmband gebastelt mit 4 Knoten zur Erinnerung an die 4 A's. Konnte die Wellen gut verarbeiten und hab mich dank deiner Vorbereitung sehr kraftvoll und eigenmächtig gefühlt. Denn die Hebamme war super, aber hat mir auch nur gesagt ausprobieren. Wenn Frau sich dann nicht damit beschäftigt hat, ist es glaub ich viel schwerer. Nach drei Stunden im Kreißsaal war der kleine Noah da. Mit 48 cm und 2840 Gramm natürlich ein doppeltes Geschenk ihn durch den Geburtskanal zu atmen und zu tönen. Herzlichen Dank für deine Unterstützung und meine Selbstermächtigung für die Geburt.


Tamara Böhm
, März 2021
, Hebamme
In meiner zweiten Schwangerschaft war ich auf der Suche nach einem Geburtsvorbereitungskurs der anderen Art. Die Grinberg-Methode war für mich neu und ich konnte mich neugierig und offen auf den Kurs einlassen. Ich muss sagen, ich fand es toll - sich bewusst Zeit zu nehmen um sich ganz einfach "nur" zu spüren und wahrzunehmen ist eine hervorragende Vorbereitung für das Erlebnis Geburt und fördert das Wohlbefinden in der Schwangerschaft deutlich. Noch einmal mehr wurde mir bewusst, dass in mir bereits alles steckt, das man braucht, um sich besser zu fühlen, Gefühle zu lenken und leichte Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern - es ist in unserer hektischen Welt und im Alltag nur nicht immer möglich, dieses "etwas" zu aktivieren bzw. damit zu arbeiten. Danke, liebe Michaela, das ich dies durch dich wieder erfahren durfte.


Neta Menor
(33), January 2020, Theater teacher and Grinberg Practitioner

I wanted to share with you the amazing experience of giving birth, the natural way, after having 2 cesareans. I was struggeling for a long time to have this baby. My body needed to heal from everything i went through with my 2 wonderful cesarean children. With a lot of will, intention, body work and support from many of you, i got pregnant. I was thrilled and knew that my body can't and won' take another surgery.
The health system, my family and many others claimed that it is dangerous to have the baby without a cesarian, but i felt and knew what i need to do.
I had the baby in my friend's home, in a private, silent, healthy surrounding, with a doctor and a midwife and my friend, my kids and my partner next to me. I had 1 hour of contructions every 5 min and then half an hour of more condensed ones, and puff, like magic, my beautiful baby was in my arms. My body shook like hell, I was full of fear and pain and used everything my body knows and trusts.
After the baby came out, the placenta didn't come out, so I went to the hospital and they took it out. I was relaxed, breathing, shaking, and trusting my body the whole time.
I feel I had this baby with a lot of earth qualities of trust and unbelievable power, water of fear and excitement, the fire of will, intention and love and the air quality of clarity, without mine (and others) inner world in the way. I felt very much a body, *my body* and that is an amazing experience for me.
Thank you all for being part of this journey. Thank you for all the pain and the fear and other friends that were with me all the time.
Big hug from me and Adi! to all of you❤

 

Bettina (33), Dezember 2019, Gesundheitsbereich
Mir hat der Geburtsvorbereitungskurs bei Michaela sehr gut gefallen. Ich fühlte mich während der Einheiten immer sehr wohl und gut aufgehoben. Ich kann mir für meine Schwangerschaft mitnehmen, dass ich mir bewusst Zeit für mich und mein Baby nehme, dass ich durch einfach auszuführende Atemübungen mein Wohlbefinden deutlich erhöhen kann und mich dadurch im oft stressigen Alltag leicht entspannen kann!
Mir hat besonders gefallen, dass auf meine aktuellen Beschwerden und Probleme eingegangen wurde und diese immer wieder angesprochen und bearbeitet wurden!
Ich sage DANKE Michaela für die einfühlsame Vorbereitung!

 

Johanna Salat (33), Juli 2019, Beratung Sozialbereich
Da es meine erste Geburt war, hatte ich zwar Erfahrungsberichte gehört und gelesen, jedoch trotzdem keine konkrete Vorstellung. Es kamen immer wieder Ängste hoch wie beispielsweise "Werde ich die Geburt schaffen?", "Hab ich ausreichend Energie?", "Wird es sehr schmerzvoll?" oder auch "Wird es zu einer medizinischen Notsituation kommen, geht es dann meinem Kind gut?" Zuvor war ich wöchentlich bei Michaela und habe mich aufs Atmen als auch für mich fast am wichtigsten, auf das Entspannen vorbereitet. Beim Entspannen ging es mir stark darum, dass ich abschalten kann, mein "Radl im Kopf" aufhört sich in Höchstgeschwindigkeit zu drehen und gleichzeitig in mich zu gehen. Irgendwie zweifelte ich oft an mir, ob ich das Atmen schaffen werde während ich mich parallel auf den Schmerz konzentrieren müsse. Und plötzlich wollte meine Tochter etwas früher kommen und ich fühlte mich vollkommen unvorbereitet, obwohl ich so lange auf diesen Moment gewartet habe. Ich dachte, dass ich doch noch einige Tage dafür Zeit hätte und mir noch einen Plan für die Geburt zurechtbiegen kann. Untertags hatte ich - logischerweise - anfangs leichte Wehen und ich begann, mich aufs Atmen zu konzentrieren. Nachdem ich gesehen hab, dass durch nicht atmen, nicht entspannen und angespannt Zähne zusammen beissen die Wehen nicht einfacher werden, musste ich es einfach schaffen und spürte genau die Stelle zu der ich hinatmen musste.

Nach und nach wurden die Wehen stärker und ich sah ein, dass ich noch mehr atmen und im Kopf einen Ort der Entspannung finden muss. Ich hab tief in den Unterleib geatmet, konnte Entspannung fühlen und mit den Wehen mitarbeiten.

Schlussendlich im Krankenhaus und im Kreißsaal haben sich letztlich die Gedanken nur ums Entspannen gedreht - hört sich eigenartig an, aber ist so. Die Ängste waren verschwunden, da ich sehr gut umsorgt wurde und ich aufgrund der Schmerzen auch nicht sehr viele Gedanken damit verschwendet habe. Emotional war eher die Anspannung da, wie lange es noch dauern wird und wann ich endlich unser Kind in den Armen halten kann. Nicht viel später war unser Mädl da. Ich dachte, ich war sehr schlecht was das Atmen anbelangt hat - die Hebammen und die Ärztin meinten jedoch nach der Geburt, dass sie beeindruckt waren, dass ich so tief in den Unterleib atmen konnte. Scheinbar war dies auch der Grund, dass die Geburt so schnell und verhältnismäßig einfach war.

Nun sind wir glücklich zu dritt und auch wenn es sich unrealistisch anhört - aber der Schmerz und die Ängste sind sofort verschwunden sobald man dieses Bündel in seinen Armen hält.

 

Martina (31), November 2018, Agrarbereich
Mir haben die Behandlungen nach der Grinberg Methode zur Vorbereitung auf die Geburt meines 2. Kindes sehr geholfen. Ich lernte mit Hilfe der Atmung gezielt die Lendenwirbel und den Unterleib locker zu lassen und entspannt zu halten. Im Vergleich zur ersten Geburt hatte ich dadurch ein viel besseres Körpergefühl. Ich verkrampfte weniger und durch das bewusstere Atmen zwischen den Wehen konnte ich deutlich besser entspannen.